Ambulant Betreutes Wohnen

Ambulant betreutes Wohnen für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Das Ambulant Betreute Wohnen (ABW) richtet sich an Frauen und Männer ab dem 18. Lebensjahr, mit einer psychischen Erkrankung aus dem Raum, Bocholt, Rhede und Isselburg.

Stellenangebot

Das ABW bietet aufsuchende Hilfe in Form von Betreuung, Beratung und Begleitung. Maßgeblich dafür ist ein individuell gestalteter Hilfeplan. Die Unterstützungsleistungen werden auf Ihre persönlichen Bedürfnisse und Hilfebedarfe zugeschnitten.

 

Unterstützung   *   Beratung   *   Begleitung   *   Ansprechpartner
 

Administrative Aufgaben

Alltagspraxis

Soziales Umfeld

  • Behördenangelegenheiten
  • Tagesstruktur
  • Soziale Kontakte
  • Finanzangelegenheiten
  • Haushaltsführung
  • Beziehungsfähigkeit
  • Antragsstellung
  • Selbstversorgung
  • Konfliktlösung
  • Wohnraumsicherung
 
  • Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
   
  • Netzwerkarbeit

 

 

Arbeit und Freizeit

Medizinisch-psychatrische Versorgung

  • Perspektiven und Möglichkeiten
  • Koordination / Begleitung Arztbesuche
  • Bildungs-und Freizeitangebote
  • Krisenintervention
  • Arbeits-und Beschäftigungsangeboten
  • Entlastungs- und Reflektionsgespräche
 
  • Gesundheitssorge

  
Die Leistungen des Ambulant Betreuten Wohnens werden durch Fachkräfte erbracht. Sie erhalten einen festen Ansprechpartner (Bezugsbetreuung) für Ihre persönlichen Belange und Bedarfe.

Die Kosten für das Ambulant betreute Wohnen werden in der Regel von einem Kostenträger (Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), Jugendamt - Kreis Borken) übernommen. Bei der Beantragung der Kostenübernahme sind wir Ihnen gerne behilflich.

Zur Klärung und individualisierten Informationen zum ABW sowie zur Kostenfrage, können Sie gerne ein unverbindliches Informationsgespräch mit uns vereinbaren.

Ansprechpartner_in
Nadine Schneermann
Diplom-Pädagogin

Telefon 02871 2518250
E-Mail n.schneermann@skf-bocholt.de