Stellenangebot im Adoptions- und Pflegekinderdienst

Stellenangebot

 

Der Sozialdienst katholischer Frauen Bocholt e.V.
sucht zum 01. Januar 2018 eine/n

Sozialpädagog_in / Sozialarbeiter_in für den Adoptions- und Pflegekinderdienst  

Ihre Aufgaben

  • Erstinformationsgespräche rund ums Thema Adoptiv- und Pflegekinder
  • Bewerberschulung
  • Vermittlung
  • Betreuung der Adoptiv- und Pflegefamilien
  • Begleitung von Umgangskontakten
  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Gesprächskreise
  • Beratung der Herkunftsfamilien
  • Wurzelsuche - Begleitung bei der Herkunftssuche
     

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik, Pädagogik
  • fundierte fachliche und rechtliche Kenntnisse im Adoptions- und Pflegekinderwesen
  • Selbständiges und eigenverantwortliches Handeln
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung
  • Teamfähigkeit, Kommunikations-, Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Fähigkeit zu Empathie und zu einem sensiblen Umgang mit den genannten Zielgruppen
  • Gute PC-Anwenderkenntnisse (WORD / EXCEL / ProSPFH)
  • Führerschein Klasse B und PKW


Wir bieten

  • Stellenumfang: 19,5 Wochenstunden
  • Arbeit in einem engagierten und aufgeschlossenem Team
  • Fortbildungsmöglichkeiten und Teamsupervision
  • Vergütung nach AVR
  • Kirchliche Zusatzversorgung

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung
unter Angabe Ihrer Konfession
 

Kontakt
Sozialdienst katholischer Frauen Bocholt e.V.Skf Logo
Geschäftsführung
Langenbergstraße 18   46397 Bocholt
Telefon 02871 2518210
E-Mail  info@skf-bocholt.de


 

Stellenbeschreibung

Gemeinsam im Adoptions- und Pflegekinderdienst - Team suchen wir für die uns, von unterschiedlichsten Jugendämtern vorgestellten Kinder, die nicht in ihrer Herkunftsfamilie bleiben können, eine neue Familie. Mit viel Sorgfalt im Hinblick auf das zu vermittelnde Kind nehmen wir unsere Entscheidungskompetenzen, die „passenden“ Eltern zu finden, wahr.

Ihre Aufgaben

  • Eltern für Kinder zu suchen und zu finden, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht in ihrer Herkunftsfamilie bleiben können
  • Die abgebenden Eltern und Frauen zu beraten und zu begleiten, die sich aus unterschiedlichsten Gründen mit der Abgabe ihres Kindes zur Pflege oder Adoption auseinandersetzen
  • Die abgebenden Eltern, Frauen und Männer zu beraten und zu begleiten, deren Kinder durch das Jugendamt in Obhut genommen wurden
  • Für Adoptierte und Pflegekinder Ansprechpartnerin zu sein
  • Paare, Einzelpersonen und Familien, die überlegen ein Kind bei sich aufzunehmen, zu schulen, zu unterstützen, sie zu begleiten in diesem sensiblen Prozess
  • Adoptiv- und Pflegefamilien zu beraten und zu betreuen


Beratung und Informationsvermittlung

  • Beratung interessierter Paare und Einzelpersonen zu verschiedensten Formen familiärer Fremdunterbringung
  • Erstinformationsgespräche rund ums Thema Adoptiv- und Pflegekinder
  • Beratung interessierter Paare und Einzelpersonen im Prozess der Entscheidungsfindung
  • Planung und Durchführung von Bewerberschulungen
  • Beratung und Begleitung der Paare oder Einzelpersonen im Vermittlungsprozess
  • Begleitung und Hilfestellung zu Fragen im Umgang mit Pflege- und Adoptivkindern
  • Betreuung der Adoptiv- und Pflegefamilien
  • Beratung, Betreuung und Begleitung von Umgangskontakten zum Herkunftssystem des Kindes
  • Beratung und Auskunft in psychologischen und rechtlichen Fragestellungen
  • Beratung und Informationen über finanzielle Leistungen
  • Planung und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen des SkF Bocholt und Fortbildungsveranstaltungen in Kooperation mit anderen Vermittlungsstellen / Jugendämtern
  • Beratung Adoptierter oder erwachsener „Pflegekinder“ im Prozess der Identitätsfindung und Wurzelsuche
  • Beratung abgebender Eltern / Herkunftssystem
     

Hauptaufgaben und ständige Aufgaben

Die Hauptaufgaben im Adoptions- und Pflegekinderdienst besteht aus einer Vielzahl an ständigen Aufgaben, die wir in unserer täglichen Arbeit angehen.

In erster Linie geht es um die Vermittlung der Kinder. In diesem Zeitraum stehen wir der aufnehmenden Familie im Vermittlungsprozess zur Seite und kooperieren mit beteiligten Institutionen (Jugendamt, Heim, Bereitschaftsfamilien, SPZ, Therapeuten, Kinderärzten, Kindergärten, Schulen, Ausbildungsstellen, etc.)

Der/Die Stelleninhaber_in übernimmt die Betreuung, Beratung und Begleitung dem SkF zugehörigen Familien.

Der Betreuung der Pflegeverhältnisse liegt ein bestimmtes, im Hilfeplanverfahren mit den Jugendämtern vereinbartes, Stundenkontingent zugrunde. Dieses Stundenkontingent ermöglicht ein flexibles „Handeln“ für, mit und in den Familien. Neben den gesetzlich vorgesehen Hilfeplanfortschreibungen, die in der Regel ein- bis zweimal jährlich durchgeführt werden, haben wir regelmäßig Kontakt zu den Familien und beraten sie in allen Familienbelangen / Familienthemen.

Auch der Austausch und die Kooperation mit beteiligten Institutionen gehören zu den Hauptaufgaben dieses Dienstes. Die Tätigkeit im Adoptions- und Pflegekinderdienst setzt in hohem Maße selbstständiges, selbstreflexives und eigenverantwortliches Handeln voraus.

Dabei kommt es zu einer Verbindung von Tätigkeiten, die vom Schreibtisch aus verrichtet werden sowie zu direkten Kontakten, in Form von Hausbesuchen und Umgangskontakten.
 

Weitere Tätigkeiten

  • Regelmäßige Teilnahme an Teamgesprächen
  • Regelmäßige Teilnahme an Arbeitskreisen
  • Planung und Durchführung der Bewerberschulung, in Zusammenarbeit mit der Stadt Bocholt, Amt für Schule, Familie, Schule und Spor
  • Planung und Durchführung der Adoptiv- und Pflegefamilienseminare (zweimal jährlich, vier Tage) in Zusammenarbeit mit der Stadt Bocholt
  • Planung und Durchführung der vorweihnachtlichen Feier für unsere Familien, ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Stadt Bocholt
  • Die Planung und Durchführung der SkF Eigenveranstaltungen wie, Informationsabende, Gesprächskreise, Fortbildungsveranstaltungen
  • Gestaltung von Elternbriefen- und Informationen
  • Mitwirkung von Konzeptionierungen
  • Fort- und Weiterbildung der/des Stelleninhabers_in
  • Teilnahme an Supervisionen
  • Regelmäßige Beratungstätigkeit im Café BeLa
  • Erstellung der Statistik